Die Katja Ebstein Stiftung

versteht ihren Einsatz für eine „enkeltaugliche Zukunft“ als zivilgesellschaftliches Engagement. Immer dann wenn die Bürger z.B. selbst in Form von Trägerschaften im Bildungswesen Verantwortung übernehmen, können im Zusammenwirken mit staatlichen Strukturen die  tiefgreifenden  sog. „Jugendprobleme“ erfolgversprechend bearbeitet werden. Beispielhaft seien hier genannt:

    Steigende Radikalisierung mit „rechtem Gedankengut“ als Gefährdung des sozialen Friedens. Wir holen die Jugendlichen aus ihren gewohnten Milieus ab und bieten ihnen positive Erfahrungen in der Gemeinschaft durch für Sie ungewohnte Aufgabenstellungen, um Ihnen zu zeigen, dass mehr in Ihnen steckt als Frust und Resignation.
    Ausländerfeindlichkeit und Gewalt setzen wir  positive Erfahrungen des gegenseitigen Vertrauens und des Kennenlernens eigener Stärken  entgegen und machen so Mut, sich neu zu orientieren.
    Bei Traumatisierungen z.B. durch sexuellen Missbrauch können durch eine sensible Stärkung der Selbstbewusstwerdung und der Entfaltung der eigenen Stärken im Zusammenwirken mit den Einrichtungen des Erziehungs- und Bildungswesens Hilfen gegeben werden.
    Kinderarmut, die wir vorrangig als Mangel an sozialer und empathischer Zuwendung bewältigen können; ihr setzen wir in unserer Kleingruppenarbeit das Konzept „Mit Herz, Kopf und Hand“ (Pestalozzi) entgegen.

Die Katja Ebstein Stiftung bietet – auch grenzüberschreitend - schon seit ca. 15 Jahren (zusammen mit ihrem Schwesterverein Aktion Umwelt für Kinder - Hilfswerk für umweltgefährdete junge Menschen e.V. Cottbus) sowohl Camps für Kinder und Jugendliche als auch Kurse und Fortbildungen für ehrenamtlich tätige junge Erwachsene an, um – auf intensiver erlebnispädagogischer Basis – Persönlichkeitsstärke und ehrenamtliches Engagement nachhaltig zu fördern (Programm „Deine Stärken-Deine Chancen“).

Bei Fragen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Die Aufgabe, der sich die Katja Ebstein Stiftung stellt, ist eine des gesellschaftlichen Engagements.

Dazu braucht sie die Unterstützung engagierter Bürger durch Mitarbeit und durch Spenden, durch Patenschaften.

Für Erwerb, Renovierung, Einrichtung und den Start der Arbeit werden EUR 1,8 Mio. benötigt.

Eine gewaltige Anstrengung, mit der sie an alle appelliert mitzuhelfen, dass die soziale Lage unserer zukünftigen Generationen sich verbessert.

Das Team der Stiftung steht gerne für Ihren Kontakt zur Verfügung:

Bildungsprojektierung - praktische Koordination

Ingo Wolf
Dipl.Soz.Arb./Soz.Päd.(FH)

mobil 0160 90721224

ingo.wolf@katja-ebstein-stiftung.de

Maria Schmidt
Dipl.-Soz.Arb./ Soz.Päd. (FH)

030 44650540 (Weiterleitung)

m.schmidt@katja-ebstein-stiftung.de

 

Katja Ebstein Stiftung

Geschäftsführung

Rainer Güttler
Gotlandstr.5  |  10439 Berlin 
allg. Tel. 030 44 65 05 40  |  Fax. 030 44 65 05 41 
info@ katja-ebstein-stiftung.de   
(Konto Nr. 214 546 8003   BLZ 100 900 00   Berliner Volksbank)

Berlin, den 10.03.2014


Rainer Güttler/Michael Jagenlauf
(Vorstand der Katja Ebstein Stiftung)
 

Beispielprojekte